Zum Hauptinhalt springen
2. November 2023

Ein Tag im Leben – Dario Puljic

Clinisys

Der Inside Sales Coordinator Dario Puljic arbeitet seit 3 Jahren bei Clinisys und kommt ursprünglich aus dem Gross- und Aussenhandel.

Dario Puljic

Lesen Sie hier, was Dario Puljic an seiner Tätigkeit gefällt und wie er Beruf und Familie unter einen Hut bringt.

Hatten Sie immer eine klare Vorstellung davon, was Sie tun wollten – und hat sich das im Laufe der Jahre geändert?

Ich habe schon immer sehr gerne mit Menschen gearbeitet, daher habe ich eine Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger absolviert. Allerdings haben sich meine Perspektiven schon während der Ausbildung ein wenig verschoben und ich suchte eine Beschäftigung in den Bereichen Handel und Vertrieb. Dass ich jetzt für einen globalen Dienstleister im Healthcare-Sektor arbeite, ist für mich die beste Kombination aus meinen bisherigen beruflichen Erfahrungen.

Wie haben Sie Ihre Einarbeitung und Schulung erlebt?

Da ich im November 2020, also mitten in der Corona-Zeit, bei Clinisys angefangen habe, musste die Einarbeitung zum Grossteil remote aus dem Homeoffice erfolgen. Ich war sehr dankbar und positiv überrascht, mit wie viel Geduld, Strukturiertheit und Verständnis ich in die komplexen Vertriebsprozesse eines Software-Lieferanten eingeführt wurde.

Sie arbeiten nun schon mehrere Jahre im Unternehmen. Was hat Sie an Clinisys gereizt?

Am meisten hat mich gereizt, dass ich hier in einem grossen internationalen Unternehmen mit weitreichenden beruflichen Perspektiven arbeiten kann. Das gewährt mir eine bestimmte Arbeitsplatzsicherheit und interessante persönliche Zukunftsperspektiven.

Und haben sich Ihre Erwartungen erfüllt?

Ja, absolut! Ich fühle mich sehr wohl und vor allem auch sehr geschätzt – als Person und als Mitarbeiter. Ausserdem bietet Clinisys viele Mitarbeiter-Benefits, was ich zuvor bei keinem Arbeitgeber so kannte. Auch den einmal im Jahr organisierten Integration Day zum Kennenlernen der internationalen Kollegen finde ich sehr gut.

Sie sind momentan in Ihren 30ern. Wie würden Sie Ihre derzeitige Work-Life-Balance beschreiben?

Für mich gab es zwei Hauptgründe, um zu Clinisys zu wechseln: Wie bereits erwähnt, die Arbeitsplatzsicherheit, z.B. auch während der Corona-Krise. Und zweitens die Möglichkeit, meine Arbeitszeit flexibel einteilen zu können. Das ist für mich als dreifacher Vater sehr wichtig.

Wie anpassungsfähig war Clinisys bezüglich Ihrer persönlichen Bedürfnisse?

Das Gleitzeitsystem bei Clinisys schätze ich sehr; das ist übrigens keine Selbstverständlichkeit. Dadurch kann ich auch private Belange sehr gut mit meiner Arbeitssituation vereinbaren. Denn für mich ist es auch wichtig, dass ich bei Bedarf meine berufstätige Frau bei familiären Pflichten entlasten kann.

Haben Sie eigentlich Elternzeit in Anspruch genommen?

Ja, die erste Hälfte habe ich bereits in Anspruch nehmen können. Von meinen Kolleginnen und meinem Vorgesetzten wurde ich hierbei auch sehr gut unterstützt. Das schätze ich wirklich sehr.

Was gefällt Ihnen an Ihrer aktuellen Rolle am besten?

An meiner Rolle gefällt mir, dass ich immer wieder neuen Herausforderungen begegne und diese erfolgreich bewältigen kann. Ich habe viel Kundenkontakt und fühle mich in unserem internationalen Team sehr wohl.

Irgendwelche Ratschläge für alle, die an einer beruflichen Veränderung interessiert sind?

Ich habe in meinem Leben bisher in vier verschiedenen Branchen gearbeitet. Ich kann nur jeden ermutigen, solche Schritte zu gehen, bis man wirklich ein Unternehmen findet, dass zu einem passt. Ich habe jetzt das Gefühl, angekommen zu sein.